24/02/2020

Neue TÜV-Personenzertifizierung für den Bereich OT Security

Limes Security bietet seit 2012 erfolgreich Trainings im Bereich Industrial / OT Security an. Viele Industriekunden schätzen seither die Qualität dieser Trainings sehr, es wurde jedoch auch immer stärker Interesse und Bedarf an einer Personenzertifizierung geäußert, die Industriepersonal im Bereich Security sichtbar weiterqualifiziert.

Limes Security hat daher ein Personenzertifizierungsschema erarbeitet und bietet dieses ab März 2020 in Kooperation mit dem TÜV Austria (https://www.tuv-akademie.at/) als besonders qualifiziertem Partner im Bereich Personenzertifizierungen an. Dies ist ein Meilenstein im Bereich Personenzertifizierung für die Industrie mit Fokus auf Security. Die hochwertigen und praxisnahen OT Security Trainings der Limes Security Academy – vom Practitioner bis zum Manager – sind in drei Modulen aufgebaut und dauern pro Modul 2,5 Tage. Danach kann nun unmittelbar die Prüfung, abgenommen durch den TÜV Austria, absolviert werden (Dauer ca. 2 Stunden).

„Wir freuen uns, mit dem Personenzertifizierungsschema OT Security den Bedürfnissen unserer Kunden in einer immer stärker digitalisierten Industrie noch besser begegnen zu können.“, ist Kerstin Reisinger, Direktorin der Limes Academy vom Angebot überzeugt.

Die Trainings im Detail:

ICS.201 Industrial Security Foundation
Ausbildung & Prüfung zum/r Certified OT Security Practitioner TÜV® (COSP)

ICS.211 Technical OT Security
Ausbildung & Prüfung zum/r Certified OT Security Technical Expert  TÜV® (COST)

ICS.212 OT Security Management
Ausbildung & Prüfung zum/r Certified OT Security Manager TÜV® (COSM)

Gültigkeit der Zertifikate: 3 Jahre, im Anschluss ist eine Re-Zertifizierung möglich

Für wen stellt die Personenzertifizierung einen Mehrwert dar?

Diese Zertifizierung ist perfekt geeignet für MitarbeiterInnen aus dem industriellen Sektor, die sich für das Thema Security sichtbar weiterqualifizieren wollen, und auch einen entsprechenden Nachweis über Ihre Kenntnisse in diesem Bereich erbringen wollen. Die Zertifizierung richtet sich damit an

  • Unternehmen aus den Bereichen: industrielle Komponentenhersteller, produzierende Industrie, Maschinenbauer, Systemintegratoren, Anlagenbetreiber, Energieversorger, Betreiber kritischer Infrastruktur
  • Personen in der Funktion: Instandhaltung, Produktionstechniker, Anlagenplaner und Anlagentechniker, Verantwortliche für Anlagen-IT, zukünftige Betriebsführer und Produktionsleiter

Aufgrund geänderter regulatorischer Anforderungen bzw. Industriesicherheitsstandards  (Stichwort NIS-Gesetz, IEC62443) ist es für industrielle Komponentenhersteller, Systemintegratoren und Anlagenbetreiber immer wichtiger, auch qualifiziertes Personal nachweisen zu können. Das Personenzertifizierungsschema OT Security hilft dabei immens.

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

Für das ICS.201 Foundation Training sind keinerlei spezifische Vorkenntnisse der Teilnehmer nötig
Für den ICS.211 bzw. Technical Expert ist das Foundation Training (ICS.201) oder 3 Jahre Erfahrung im Bereich als Substitut Voraussetzung
Für das ICS.212 OT Security Management Training ist das Foundation Training (ICS.201) oder das Technical OT Security Training (ICS.211) notwendig

Die Zertifizierung am Ende des Kurses ist nicht verpflichtend. Der Kurs kann natürlich auch ohne Zertifizierung für den reinen Wissensgewinn absolviert werden.

Infos zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie in unserem #Kursbuch